Immer irgendwie anders – aber es stirbt jedesmal jemand


Bei Schelmbräu arbeiten Schelme als Brauer – Wer arbeitet wohl bei einer Kinderüberraschung? Aber wir wollen die Medienberichte mal nicht überbewerten – schließlich gilt die Unschuldsvermutung auch für Kinder – also sowohl die Marke, wie die Kinder – hach ist das kompliziert.
Unkompliziert ist übrigens die Schelmbräu Weihnachtsfeier:

Immer am gleichen Tag (Samstag vor dem ersten Advent)
Immer am gleichen Ort (Stupfel)
Immer der gleiche Ablauf (Drink, Eat, Repeat)
und
immer die gleiche Weihnachtsgeschichte – wobei, so ganz stimmt das nicht, eigentlich ist die immer irgendwie anders – aber es stirbt jedesmal jemand. Diesmal wird es besonders blutig: 23(!) Tote in den ersten zehn Zeilen schon – passt ja irgendwie zum Gesamtgeschehen des Jahres 2016, quasi Splatter Movies unter sich – auch wenn die Schelme sich nicht wirklich beschweren wollen, wir hatten schon auch Spaß dieses Jahr – und auch sicher bei der Weihnachtsfeier morgen 🙂

Unser Symbolbild zeigt einen Serviervorschlag vom vergangenen Jahr – mit Kroketten! Mal schauen, womit uns der Koooch diesmal überrascht – Kinder schließen wir zunächst aus.

immer irgendwie anders - aber es stirbt jedesmal jemand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.